Nachricht

64. Brenzer Schloss-Serenade


Der Vorverkauf für die Brenzer Schloss-Serenade, die am Samstag, 22. Juni 2024 um 20:30 Uhr bereits zum 64. Mal im Schloss Brenz stattfinden wird, hat begonnen.
Das Jugend- und Kammerorchester der Städtischen Musikschule Giengen unter der Leitung von Marion Zenker sowie der Frauenchor „the velvets“ präsentieren diesmal u.a. Musik aus dem Wirkungskreis de Ospedale della Pietà, dem Schaffensort des „prête rosso“: Das berühmte „Gloria“ op. 589 von Antonio Vivaldi für Chor und Orchester in der Bearbeitung für Frauenchor.
Der „rote Priester“ steht als Komponist wie kein zweiter für barocken Funkenflug und mitreißende Atmosphäre, selbst bei seinen weniger bekannten geistlichen Werken. Als Solistinnen werden die Stuttgarter Sopranistinnen Kiana Richter und Leonie Mohl sowie die Mezzosopranistin Iris Lutzmann (Gundelfingen) zu hören sein. Ebenfalls von Antonio Vivaldi sind weitere Werke des Abends, so beispielsweise das Concerto per 4 violini RV580, die den Zuhörer in das Venedig des 18. Jahrhunderts entführen. Einen Kontrapunkt dazu bildet das Konzert für 4 Violinen in D-Dur von Georg Philipp Telemann. Vom gleichen Schöpfer steht auch seine Don Quichotte-Suite auf dem Programm, eines der packendsten und bildreichsten Werke des Hamburger Ausnahmekomponisten.
Erstmals bei der Serenade zu erleben sein wird das Cello-Ensemble Q+5 unter der Leitung von Roman Guggenberger mit barocken Werken von Michel Corrette und Georg Friedrich Händel.
In der Pause des Konzerts kann sich das Publikum im historischen Ambiente des Schlosses kulinarisch verwöhnen lassen, der Erlös unterstützt die Konzertreise nach Sizilien der Musikschule.
Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Gemeindehalle in Sontheim statt.
Karten im Vorverkauf (16 € / 10 € ermäßigt) sind ab sofort in der Ortsbücherei Sontheim (07325 1734) und bei Schreibwaren Süßmuth Giengen (07322 5114) erhältlich.