Hauptinhalt

Italien meldete mit Stand vom 23.02.2020 einen deutlichen Anstieg der Fallzahlen von Erkrankungen mit dem neuartigen Coronavirus (COVID-19). Laut Robert-Koch-Institut ist von einer weitverbreiteten anhaltenden Übertragung des Virus innerhalb der Bevölkerung in Italien oder in den betroffenen Regionen derzeit noch nicht auszugehen.

Wenn Sie befürchten, sich bei einem Aufenthalt in Italien mit dem Erreger von COVID-19 angesteckt zu haben, wenden Sie sich bitte telefonisch an den Fachbereich Gesundheit des Landratsamtes Heidenheim (Telefon: 07321 321-2600).

Reiserückkehrer aus Italien beachten bitte die folgenden Empfehlungen:

- Sofern Sie in Italien mit einer an COVID-19 erkrankten Person einen persönlichen Kontakt hatten, bleiben Sie bitte zuhause und wenden sich umgehend telefonisch an den Fachbereich Gesundheit. Dieser wird
dann mit Ihnen gemeinsam die Abklärung vornehmen.

- Alle anderen Reisenden aus der italienischen Provinz Lodi (Region Lombardei) und der Gemeinde Vó (Provinz Padua, Region Venetien), die innerhalb von 14 Tagen nach Rückreise Fieber, Husten oder Atemnot entwickeln, sollten nach telefonischer Anmeldung und unter Hinweis auf die Reise einen Arzt aufsuchen. Zudem sollten diese Personen unnötige Kontakte vermeiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben, beim Husten und Niesen Abstand halten oder sich wegdrehen und sich die Armbeuge oder ein Taschentuch, das sie sofort entsorgen, vor Mund und Nase halten. Auch die Hände regelmäßig und gründlich mit Wasser und Seife zu waschen, ist zu empfehlen.

Für Reiserückkehrer aus China gelten weiterhin die vom Robert-Koch-Institut festgelegten Risikogebiete.

Für weitere Fragen und Informationen steht Ihnen der Fachbereich Gesundheit gerne zur Verfügung.

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Heidenheim:

Landratsamt Heidenheim - Coronavirus

Landratsamt Heidenheim - Aktuelles

Diamantene Hochzeit Sonntag II 2

Diamantene Hochzeit im Hause Sonntag am 14.02.2020. Seit 60 Jahren nehmen Anna und Michael Sonntag die Hürden des Lebens gemeinsam. Zu diesem seltenen Fest gratulierte nicht nur die Familie ganz herzlich, sondern auch der Bürgermeister Matthias Kraut kam persönlich vorbei und überbrachte Glückwünsche und Urkunden von der Gemeinde und des Ministerpräsidenten.

Michael Sonntag wurde in Wurmloch und seine Frau Anna in Engental im Siebenbürgenland geboren. Kennengelernt haben sich die Hauswirtschafterin und der Maurer bei einer Tanzveranstaltung am Sonntagnachmittag in Mediasch. „Warum soll meine Anna für andere Leute im Haushalt arbeiten und nicht für den eigenen Mann“, dachte sich der Jubilar und 1,5 Jahre später wurde die Hochzeit in Wurmloch gefeiert. Nach 30 Ehejahren, Anfang der 90er Jahre, fing die Familie Sonntag nochmal ganz von vorn an. Sie verließen ihre Heimat Wurmloch und zogen nach Sontheim. Ein Sohn war bereits ein paar Monate zuvor nach Sontheim gezogen und für die Familie war klar, dass sie später folgen würden. So war die Familie Sonntag wieder vereint.
Das Ehepaar machte sich Sorgen, in ihrem Alter noch Arbeit zu finden. Doch diese Sorgen waren unbegründet. Zum Glück fanden beide gleich Arbeit in der Umgebung. Nach ein paar Jahren wurde ein Haus gebaut und Familie Sonntag hat es nie bereut, die Heimat verlassen zu haben, auch wenn es zu Anfang schwergefallen ist.
Aus der Ehe gingen 3 Söhne hervor, auf die das Paar sehr stolz ist und nach Aussage von Herrn Sonntag, haben sie aber nicht nur 3 tolle Söhne, sondern auch 3 tolle Schwiegertöchter! Mittlerweile freuen sich die Jubilare auch über 5 Enkelkinder und 1 Urenkel.
Nach mittlerweile weiteren 30 Ehejahren in der neuen Heimat Sontheim an der Brenz ist der Garten für beide das große Hobby und im Sommer wird wieder im selber gebauten Backofen Brot für die ganze Familie gebacken. „Wenn alles so bleibt, sind wir sehr zufrieden“.

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie, dass uns bis spätestens Freitag, den 28.02.2020 die Kindergartenanmeldungen für das neue Kindergartenjahr 2020/2021 vorliegen müssen.

Die Anmeldevordrucke erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung Sontheim an der Brenz,
Frau Mohring, Zimmer 111 oder unter http://www.sontheim-an-der-brenz.de/html/downloads.php.

Für weitere Informationen über die jeweilige Einrichtung stehen Ihnen die Erzieher und Erzieherinnen der örtlichen Kindergärten gerne zur Verfügung.

BaumfällarbeitenDie Gemeindeverbindungsstraße von Bergenweiler nach Burgberg (Burgberger Straße) wird am Montag, den 10.02.2020 und am Dienstag, den 11.02.2020, jeweils im Zeitraum von ca. 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr für den öffentlichen Verkehr ab der Bahnunterführung in Richtung Burgberg wegen Baumfällarbeiten voll gesperrt. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um entsprechende Beachtung.

- Ordnungsamt - 

Die Gemeinde Sontheim an der Brenz möchte in diesem Jahr wieder in den letzten zwei Wochen der Sommerferien eine Schulkinderbetreuung anbieten. Interessierte Eltern dürfen Ihre Kinder gerne bis zum 12.08.2020 bei der Gemeinde Sontheim, Jugend und Soziales, anmelden.

Zur Information:

Betreut werden Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren (ältere Geschwisterkinder werden auch betreut). Die Gebühr pro Woche beträgt 40 Euro. Die Betreuung findet von Montag bis Freitag, 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr in der “Zappelkiste“ im grauen Schulhaus statt. Eine Mittagsverpflegung wird nicht angeboten. Wir bitten Sie deshalb, Ihrem Kind etwas zu Essen mitzugeben.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Mohring, Zimmer 111, Tel.: 07325/17-28 gerne zur Verfügung.